SOLIDWORKS 2022 SP4 – Versionshinweise

Sie können sich die aktuellen Versionshinweise hier ansehen.

Eine Liste der korrigierten Fehler finden Sie hier.

Beschreibungen der neuen Funktionen finden Sie unter Neue Funktionen, auf das vom Hilfe-Menü aus zugegriffen werden kann.

Informationen zum Ende der Lebensdauer – SOLIDWORKS Produkte

SOLIDWORKS Lizenzierung

Für SOLIDWORKS 2022 Produkte ist keine Online-Lizenzierung verfügbar. Selbst wenn die Online-Lizenzierung aktiviert ist, können Sie die Online-Lizenzanmeldung nicht verwenden, um SOLIDWORKS 2022 Produkte zu installieren oder zu verwenden. Bevor Sie SOLIDWORKS 2022 Produkte ausführen, ändern Sie den Aktivierungstyp im SOLIDWORKS Admin Portal in „Computeraktivierung“.

SOLIDWORKS PCB

SOLIDWORKS PCB 2023 SP5 ist die letzte unterstützte Version von SOLIDWORKS PCB und SOLIDWORKS PCB Connector.

Informationen zum Ende der Lebensdauer – Microsoft-Produkte

Die folgenden Informationen können sich je nach Support-Zeitplan von Microsoft® ändern.

Aktuelle Informationen zu aktiven und auslaufenden SOLIDWORKS Produkten finden Sie unter SOLIDWORKS und SOLIDWORKS PDM Systemanforderungen. Informationen zum Lebenszyklus von Microsoft-Betriebssystemen finden Sie im Häufig gestellte Fragen zum Lebenszyklus – Windows.

Microsoft Windows 7 SP1, 64-Bit-Betriebssystem

SOLIDWORKS 2020 SP5 ist die letzte Version, die das Betriebssystem Windows® 7 unterstützt.
SOLIDWORKS 2022 Produkte können nicht unter Windows 7 installiert werden.

Microsoft Excel 2013 und Word 2013

SOLIDWORKS 2020 SP5 wird die letzte Version sein, die Microsoft® Excel 2013 und Word 2013 unterstützt.

Microsoft SQL Server 2014

SOLIDWORKS 2021 SP5 ist die letzte Version, die SQL Server® 2014 unterstützt.

Microsoft Windows Server 2016

SOLIDWORKS 2023 SP5 ist die letzte Version, die Windows® Server 2016 unterstützt.

SOLIDWORKS 2024 Produkte können nicht unter Windows® Server 2016 installiert werden.

Microsoft Excel 2016 und Word 2016

SOLIDWORKS 2023 SP5 ist die letzte Version, die Microsoft Excel 2016 und Microsoft® Word 2016 unterstützt.

Microsoft Excel 2019 und Word 2019

SOLIDWORKS 2023 SP5 ist die letzte Version, die Microsoft Excel 2019 und Microsoft Word 2019 unterstützt.

Microsoft SQL Server 2016

SOLIDWORKS 2023 SP5 ist die letzte Version, die Microsoft SQL Server 2016 unterstützt.

System- und Grafikanforderungen

WICHTIG: Aktualisieren Sie Ihre Grafiktreiber, um vom neuen GPU-beschleunigten Grafiksystem in SOLIDWORKS 2022 zu profitieren. Andernfalls können veraltete Grafiktreiber zu Leistungs- und Stabilitätsproblemen führen.

Hinweise für optimale Grafikleistung und Stabilität finden Sie unter Hardware-Zertifizierung.

Hinweise für eine erfolgreiche Installation und optimale Leistung finden Sie unter SOLIDWORKS und SOLIDWORKS PDM Systemanforderungen.

SOLIDWORKS Visualize

Damit SOLIDWORKS Visualize mit NVIDIA iRay GPU-Unterstützung ordnungsgemäß funktioniert, ist eine NVIDIA-Grafikkarte erforderlich. Diese muss mindestens auf der Maxwell-Mikroarchitektur basieren und mindestens die NVIDIA-Treiberversion 451.48 für CUDA® 11.0 aufweisen.

Hinweise für eine erfolgreiche Installation und optimale Leistungsfähigkeit finden Sie unter den Prerequisites and System Requirements (Voraussetzungen und Systemanforderungen).

Einen Vergleich der Renderingleistung verschiedener NVIDIA-Grafikkarten finden Sie unter SOLIDWORKS Visualize Benchmarks.

Installation

DVD-Distributionsmedien

Ab SOLIDWORKS 2020 werden DVD-Distributionsmedien nur noch auf Anfrage bereitgestellt. Wenden sie sich an Ihren Fachhändler, um weitere Informationen zu erhalten.

Ab SOLIDWORKS 2021 erhalten Kunden, die Upgrade-DVDs angefordert haben, drei DVDS.

Antivirensoftware

Einige Virenschutzprogramme verhindern eine ordnungsgemäße Installation von SOLIDWORKS. Weitere Informationen finden Sie unter Antivirusprodukte.

Bearbeitung von SOLIDWORKS PDM Server-Installationen

Um eine SOLIDWORKS PDM Server-Installation und seine Komponenten zu bearbeiten, gehen Sie zu „Programme und Funktionen“ in der Windows-Systemsteuerung. Sie können die Installation nicht mit SOLIDWORKS Installation Manager (SLDIM) bearbeiten, selbst wenn Sie diesen für die Installation des SOLIDWORKS PDM Server verwendet haben.

Reaktivieren von unbefristeten SOLIDWORKS Lizenzen

Ab SOLIDWORKS 2022 müssen Kunden von kommerziellen und Lehrprodukten, die unbefristete Lizenzen von SOLIDWORKS Produkten erworben haben, ihre Lizenzen einmal jährlich reaktivieren. Die Lizenzen laufen nie ab, müssen jedoch regelmäßig reaktiviert werden, unabhängig davon, ob Kunden über ein Abonnement verfügen oder nicht. Befristete Lizenzen und Lizenzen für Studierende sind nicht betroffen.

Die Reaktivierung gilt für SOLIDWORKS 2022 Einzelplatzprodukte, jedoch nicht für frühere Versionen.

Die Reaktivierung gilt für SolidNetWork License Produkte, nachdem ein Unternehmen auf License Manager 2022 aktualisiert hat. Selbst wenn die installierten Produkte aus einer früheren Version stammen, müssen Lizenzen für die Version 2022 auf dem Server einmal jährlich reaktiviert werden.

Technische Warnhinweise

Windows 10-Schriftarten fehlen

Einige Schriftarten, die mit früheren Versionen von Windows geliefert wurden, sind zu optionalen Komponenten in Windows 10 geworden. Bei einer Aktualisierung auf Windows 10 werden diese Schriftarten möglicherweise nicht auf Ihrem System installiert. Wenn Sie bemerken, dass in einem SOLIDWORKS Dokument eine Schriftart verwendet wird, die nicht mehr auf Ihrem Computer installiert ist, lesen Sie den Artikel 3083806 in der Microsoft Knowledge Base.

Fehlende nicht-englische Zeichen beim Export von Text ins PDF-Format

Wenn Sie ein Zeichnungsdokument als PDF-Datei speichern und die Zeichnung nicht-englische Zeichen (kein ASCII) enthält, müssen die entsprechenden Schriftarten installiert sein, damit die Zeichen angezeigt werden können. Wenn die angegebene Schriftart nicht auf Ihrem Computer installiert ist oder keine Unicode-Schriftzeichen unterstützt, wird die Schriftart „Arial Unicode MS“ verwendet. Wenn die Schriftart „Arial Unicode MS“ ebenfalls nicht vorhanden ist, werden die Zeichen nicht dargestellt. Die Schriftart „Arial Unicode MS“ ist nicht Teil von Microsoft® Office® 2016. (Siehe oben Windows 10 fehlende Schriftarten). Lösung: Um die Schriftart „Arial Unicode MS“ zu installieren, installieren Sie sowohl Microsoft® Office Professional Plus 2013 (Minimalinstallation, nur mit internationalen Optionen) und Microsoft® Office (2016 oder neuer).

In SOLIDWORKS Dokumente eingebettete Microsoft Office-Dokumente

Empfehlung: Verwenden Sie die 64-Bit-Version von Microsoft Office. Wenn Sie Microsoft Office 32-Bit OLE-Objekte in SOLIDWORKS Dokumente einbetten, lesen Sie den Artikel 983396 in der Microsoft Knowledge Base, um zu erfahren, wie Sie als Symbol angezeigte OLE-Objekte korrigieren können.

Funktionalität

Microsoft SQL Server 2019

Microsoft SQL Server 2019 wird ab SOLIDWORKS 2020 und SOLIDWORKS PDM 2020 unterstützt.

Ab der Version SOLIDWORKS PDM 2021 ist zur Verwendung von SQL Server 2019 das kumulative Update 4 oder höher erforderlich.

„Verknüpfung lösen“-Befehl

Der Befehl Features auflösen ist wurde in den Befehl Verknüpfung lösen integriert. Der Befehlsname wird nicht mehr aufgrund des Dateityps des 3D Interconnect Links geändert.

Aktualisierter Algorithmus zur Berechnung des Volumens eines Modells

Ab SOLIDWORKS 2021 können die Oberfläche und das Volumen eines Modells mit einem aktualisierten Algorithmus berechnet werden. Die neue Methode ist schneller und in den meisten Fällen genauer. Dadurch könnte sich ein Wert ändern, der zuvor über mehrere Veröffentlichungen reproduzierbar war. Die Änderung wird deutlicher, wenn in dem Dialogfenster „Optionen Massen-/Querschnitteigenschaften“ die Genauigkeitsstufe auf Niedriger (schneller) gesetzt ist. Um Werte zu erhalten, die näher am Nennwert sind, wählen Sie die Genauigkeitsstufe Höher (langsamer) aus.

Unterstützung für Modelle aus SOLIDWORKS 2007 und älter mit Oberflächenausfüllung und zugehörige Features

SOLIDWORKS 2007 und früher erlaubten die nicht unterstützte Technologie zur Oberflächenausfüllung. Die Software erlaubte Flächen, die an der Begrenzung nicht G2-stetig waren. Dieses Problem wurde in SOLIDWORKS 2008 und neueren Versionen behoben. Wenn Sie Modelle aus SOLIDWORKS 2007 und früheren Version mit Oberflächenausfüllung und zugehörigen Features importieren, werden Sie von der Software aufgefordert, die Daten zu aktualisieren, wenn ein veraltetes Feature erkannt wird.

Sie können:
  • Auf Ja klicken, um die Featuredaten automatisch so zu aktualisieren, dass sie G2-stetig sind, und einen Systemfehler zu verhindern. Durch die Aktualisierung kann sich die Konstruktion ändern. Das Feature kann sich ändern und nachgeordnete Features können fehlschlagen.
  • Auf Nein klicken, um die veralteten Daten beizubehalten. Die Features und Abhängigkeiten werden unterdrückt. Die Daten der veralteten Features werden beibehalten, aber nicht verarbeitet. Sie können diese später bearbeiten oder die Unterdrückung der Features und Abhängigkeiten aufheben. Aktualisieren Sie Ihre Daten. Die Software aktualisiert das Feature und benachrichtigt Sie. Das Feature kann sich ändern und nachgeordnete Features können fehlschlagen.
Diese Aktualisierung betrifft die folgenden Features:
  • Oberflächenausfüllung
  • Eine Fläche löschen, die die Option „Löschen und ausfüllen“ verwendet
  • Deckfläche für eine linear ausgetragene Oberfläche
  • Verschlussoberflächen in Gussformen
  • Kuppel

SOLIDWORKS Forum

Ab SOLIDWORKS 2021 ist die Zusatzanwendung SOLIDWORKS Forum nicht mehr enthalten. Sie können von hier aus auf die SOLIDWORKS Community zugreifen.

SOLIDWORKS Simulation

  • Das Verbindungsstangenglied ist für alle Simulationsstudien mit Ausnahme der nicht-linearen und thermischen Studien verfügbar.
  • Der gemischte kurvenbasierte Vernetzer unterstützt die Option zum Erzwingen häufiger Netzknoten zwischen angrenzenden Begrenzungen nicht.
  • Das Dialogfeld Simulationssensoren wird im Menü Systemoptionen aufgeführt. In früheren Versionen wurde es im Menü Standardoptionen aufgeführt.
  • Ab SOLIDWORKS Simulation 2021 verwenden die von älteren Simulationssensoren verfolgten Ergebnisse das Zahlenformat, das unter Systemoptionen > Simulationssensoren definiert ist.
  • SOLIDWORKS 2021 ist die letzte Version, die die Funktion Abgeladene Simulation in SOLIDWORKS Simulation unterstützt.

SOLIDWORKS Visualize

SOLIDWORKS Visualize erleichtert jetzt die Auswahl des geeigneten Teilegruppierungsmodus beim Importieren von SOLIDWORKS Teilen und Baugruppen. Die Tooltips, die Reihenfolge und die Benennung der verfügbaren Optionen wurden verbessert. Das Verhalten hat sich nicht verändert.

  • „Gruppe/Erscheinungsbild“ wurde in „Komponente/Teil/Körper/Erscheinungsbild“ umbenannt. Dies ist jetzt die Standardoption.
  • „Automatisch“ wurde in „Teil/Erscheinungsbild“ umbenannt.
Verwenden Sie die Optionen Erscheinungsbild/Ebene, Ebene, Ebene/Erscheinungsbild, Abwickeln und Halterungsstruktur nicht für SOLIDWORKS Teile und Baugruppen.

SOLIDWORKS Composer

Korrektes Rendern von Abziehbildern in SOLIDWORKS Composer:
  • Verwenden Sie OpenGL Version 1.3 oder höher
  • Wählen Sie unter Anwendungseinstellungen > Hardware-Unterstützung, Grafik die Option Hardwarebeschleunigung mit 3D Open GL.

SOLIDWORKS Anmeldung

Die SOLIDWORKS 2022 Anmeldung wurde von SOLIDWORKS ID in 3DEXPERIENCE ID geändert. In den meisten Fällen können Sie Ihren aktuellen Benutzernamen und Ihr Kennwort verwenden, alternativ können Sie eine neue 3DEXPERIENCE ID erstellen. Mit der 3DEXPERIENCE ID Anmeldung können Sie Ihre SOLIDWORKS Einstellungen von einem Computer auf einen anderen übertragen.

Formnest-Features für Mehrkörperteile

Wenn Sie Mehrkörperteile als Eingabe zum Erstellen von Formnest-Features in SOLIDWORKS 2021 oder früher verwendet haben, können nachgelagerte Features in SOLIDWORKS 2022 oder höher fehlschlagen, da sich die Flächen-IDs der ausgegebenen Körper verändern könnten. Um fehlgeschlagene Features aufzulösen, erstellen Sie sie neu, indem Sie die fehlenden Referenzen ersetzen.

Englische Description-Eigenschaftsnamen in der Zuschnittsliste für Schweißkonstruktionen

Wenn Sie SOLIDWORKS in einer fremdsprachlichen Umgebung ausführen, können Sie die Description-Eigenschaftsnamen in den Zuschnittslisten für Schweißkonstruktionen in Englisch erstellen. Klicken Sie auf Extras > Optionen > Dokumenteigenschaften > Schweißkonstruktionen. Wählen Sie unter Zuschnittslistenoptionen die Option Englischen Description-Eigenschaftsnamen verwenden in der Zuschnittsliste für Schweißkonstruktionen.

Sie können diese Option nur auswählen, wenn das Teil keine Zuschnittsliste für Schweißkonstruktionen hat. Wenn ein Teil bereits über eine Zuschnittsliste für Schweißkonstruktionen mit Description-Eigenschaftsnamen auf Englisch verfügt, werden die Description-Eigenschaftsnamen in der neu erstellten Zuschnittsliste ebenfalls auf Englisch sein. Wenn das Teil über eine Zuschnittsliste für Schweißkonstruktionen mit nicht-englischsprachigen Description-Eigenschaftsnamen verfügt, werden die Description-Eigenschaftsnamen in der neu erstellten Zuschnittsliste ebenfalls nicht auf Englisch sein.

Engere Integrationen mit der Platform

Die Design with SOLIDWORKS App verfügt nun über eine engere Integration mit der 3DEXPERIENCE Platform. Über die SOLIDWORKS Benutzeroberfläche können Sie Dateien von Ihrem lokalen Computer oder der Platform aus öffnen und einfügen, ohne MySession öffnen zu müssen. Mit den Schaltflächen Von 3DEXPERIENCE öffnen und Von diesem PC öffnen können Sie leichter zwischen der Interaktion mit Ihrem lokalen Computer oder der Plattform wechseln. Ähnlich können Sie mit den Schaltflächen In 3DEXPERIENCE speichern und Auf diesem PC speichern den Speicherort für die Dateien auswählen.

Dokumentation

Neue Funktionen in SOLIDWORKS 2022

In SOLIDWORKS 2022 SP0 Neue Funktionen wird in dem Bereich Architektur benutzerdefinierter Eigenschaften eine falsche API-Methode erwähnt. Die richtige API-Methode lautet IModelDocExtension::UpgradeLegacyCustomProperties.

Korrekturen und Klarstellungen

  • Installation

    In der SOLIDWORKS Installations- und Administrationsanleitung sind die Microsoft SQL Server-Datenbankversionen für SOLIDWORKS PDM und die Unterstützung für Autodesk Inventor und Zusatzanwendungen von AutoCAD Client ungenau aufgeführt. Eine Liste der unterstützten Versionen und Client-Zusatzanwendungen finden Sie in dem SOLIDWORKS PDM Installationshandbuch und den Systemanforderungen.

  • Sustainability

    Sie können keine neuen Materialien anfordern und aktualisierte Materialien für Sustainability herunterladen. Sie können jedoch weiterhin ein benutzerdefiniertes Material erstellen und dem benutzerdefinierten Material ein Nachhaltigkeitsmaterial zuweisen.

    Die Kapitel „Aktualisieren der Materialdatenbank“ und „Anfordern von Materialien“ sind weiterhin in der Dokumentation enthalten.

    Das Ausgabedateiformat beim Abspeichern der Sustainability-Ausgabe als eine GaBi-Datei wurde von .xml zu .txt geändert. Diese Änderung wird in den Kapiteln „Sustainability Task-Fensterbereich –Teile“ und „Sustainability Task-Fensterbereich – Baugruppen“ nicht aufgeführt.

3DEXPERIENCE Exchange

Mit der Zusatzanwendung 3DEXPERIENCE Exchange können SOLIDWORKS Anwender sicher mit Inhaltspaketen aus 3DEXPERIENCE Quellen arbeiten, wie z. B. SOLIDWORKS Connected oder der Anwendung Design with SOLIDWORKS. SOLIDWORKS Anwender können nahtlos Pakete öffnen, Dateien ändern und Inhaltspakete an die 3DEXPERIENCE Quelle zurücksenden.

Option „Temporäre Achse anzeigen, wenn der Cursor auf ein Element zeigt“

Unter Extras > Optionen > Systemoptionen > Anzeige können Sie mit der Option Temporäre Achsen anzeigen, wenn der Mauszeiger auf zylindrische Flächen zeigt steuern, ob temporäre Achsen angezeigt werden, wenn Sie mit dem Mauszeiger über zylindrische Flächen schweben. Diese Option ist standardmäßig aktiviert

Service Pack 4.0

Windows Server 2022 Betriebssystem

SOLIDWORKS 2022 SP04 unterstützt das Windows Server® 2022 Betriebssystem.

Service Pack 3.0

Es sind keine Elemente für dieses Service Pack vorhanden.

Service Pack 2.0

Microsoft Office 2021

SOLIDWORKS 2022 unterstützt Microsoft Office 2021.

Microsoft Windows 11 64 Bit

SOLIDWORKS 2022 SP02 umfasst Support für das Betriebssystem Microsoft Windows 11 64 Bit für alle SOLIDWORKS Produkte.

Service Pack 1.0

Es sind keine Elemente für dieses Service Pack vorhanden.